Fluggebiet Vogesen

Tolle Flugberge mit idealen Startplätzen am Siebach, Treh, Gustiberg oder am Ballon d`Alsace stehen uns für ungetrübten Flugspaß zur Verfügung.

Die vielen Startplätze mit Ausrichtung nach Süd-West, Ost bis Nord-West und Nord-Ost garantieren auch bei unterschiedlichen Windrichtungen viele Flüge. Die Flugberge bieten uns Höhenunterschiede von 300m bis 700m und bei guter Wetterlage können über 30 Flüge in einer Woche absolviert werden.

Ideale Bedingungen für Einsteiger

In den Vogesen kannst du deine Höhenflugschulung beginnen, fortsetzen bzw. beenden. Aber auch für reine Genuss- und Gleitflüge, insbesondere für Einsteiger eignet sich das Gelände bestens.

Höhenfluggelände Siebach/ Treh

Perfekte Startplätze mit idealer Neigung machen den Siebach zum optimalen Flugberg für die ersten Höhenflüge. Der Startplatz ist mit dem Flugschulbus schnell zu erreichen. Mit einem Höhenunterschied von 300m können hier an guten Tagen sehr viele Höhenflüge durchgeführt werden.

Der Startplatz des Treh liegt nochmal 400 m höher und ist mit einer Höhendifferenz von 750 Meter einer der Top Highlights in den Vogesen. Der Startplatz ist so riesig, wie 10 Fußballfelder und eignet sich auch als gigantische Spielwiese für Groundhandling und unzählige Toplandungen. In ruhiger laminarer Abendthermik sind am Treh schon bald erste lange Flüge möglich! Der Landeplatz in Oderen, neben dem neuen Restaurant, ist ebenfalls sehr groß und für die Höhenflugausbildung bestens geeignet.

Höhenunterschied:
Siebach: 300 Meter
Treh: 750 Meter

Windrichtung:
Süd-West

Höhenfluggelände Gustiberg/ Drumont

Der Startplatz am Gustiberg liegt auf knapp über 1000 Meter und bietet bis zum Landplatz in Urbes einen Höhenunterschied von 550 Meter.
Während das Gelände am Treh flach abfällt ist der Gustiberg sehr steil. Deshalb erreichen wir dort schnell Höhen von mehr als 400 Meter über Grund. Daher ist das Gelände bestens geeignet für die verschiedensten Flugübungen. Der Landeplatz ist klein – bietet jedoch genügend Ausweichmöglichkeiten.

Der Startplatz Drumont liegzt 200 Höhenmeter oberhalb des Gustibergs und ist nach Osten ausgerichtet. Aufgrund der flachen Hangneigung erfordert der Flug mehr Erfahrung und wird daher eher selten für die Ausbildung genutzt. Für die Flüge vom Drumont wird ebenfalls der Landeplatz in Urbes benutzt. Beide Startplätze sind in 10-15 Minuten und einem kurzen Fußmarsch von unserem Chalet erreichbar.

Höhenunterschied:
Gustiberg: 550 Meter
Drumont: 750 Meter

Windrichtung:
Süd-Ost

Höhenfluggelände Ballon d’Alsace

Ein echtes Highlight sind Höhenflüge vom Ballon d’Alsace. Der Berg eröffnet einen gigantischen Blick auf den Vogesenkamm, über die Rheinebene bis auf die Alpen. Die Aussicht vom Startplatz ist schon für sich grandios. Der Berg liegt direkt gegenüber von unserem Chalet in Bussang.

Mit Höhenunterschieden bis zu 650m und kann der Berg auf drei Seiten beflogen werden. Die verschiedene Landeplätze sind groß. Allerdings sollten sie bei thermischen Verhältnissen im Frühling oder Sommer um die Mittagszeit gemieden werden. Manchmal Fliegen wir am Ballon oder am Treh bis zu Sonnenuntergang…

Höhenunterschied:
650 Meter

Windrichtung:
Nordwest-Südost